previous arrow
next arrow
Slider

„Try Walking In My Shoes“ EIN cross-couture Projekt Von
Frau wagner & DEr Modeschule Berlin

„Sie fragen mich nach Schnitt und Form, Linie und Farbe, nach Perspektiven? Und ob ich die Kleider selber mache, mich dabei anstrenge, ob ich etwas wieder finde, etwas erfinde und Sie fragen mich – für wen?“

Angefangen hat es bei der Arbeit. Damit, dass ich beim Bilder malen mehr und mehr das Gefühl bekam, mich wie eine Überlebende allein auf einer Insel zu befinden. Ich liebe Bilder, ich liebe das Malen. Es ist nicht so, dass ich dabei Frieden habe, nein überhaupt nicht. Ständig sind Widerstände, Widersprüche zu überwinden, ständig entwickelt sich etwas vor meinen Augen, mit meiner Hände Arbeit schaffe ich etwas, das ganz allein aus mir entsteht und das ich doch nicht immer gleich verstehe. Alle Fragen, die sich beim Arbeiten stellen, kann ich nur an mich richten und auch nur allein für mich beantworten.

Meine Kleider jedoch entstehen aus einem Dialog. Sie entstehen aus etwas Altem, das eine eigene Geschichte hat. Die erste Couture Kollektion aus Flohmarkt Schnäppchen 2007 sollte nur eine kurze Reise werden, eine Art Reisebericht von den riesigen Kleiderbergen in Schränken, auf Flohmärkten, in den Sammel-Containern und gigantischen Altkleidersammlungen überall in Deutschland. Der Fahrplan dahin unübersehbar zu finden auf Plakaten mit wunderschönen Mode-Werbestrecken für den Kauf von noch mehr Kleidung in den Shopping Malls dieser Welt.

Nach 12 Jahren bin ich immer noch unterwegs und suche mit meinen Cross Couture Projekten nach einem Zwischenzustand aus Kunst, Design und politischen Willen, um Menschen miteinander in einen Dialog zu bringen, eine unerwartete Zusammenhangsstiftung anzuregen. Mode wurde zu meinem Kommunikationsmedium und ich habe unterschiedliche Cross Couture Projekte für Nachhaltigkeit, gegen Verschwendung, zur Veränderung von Leitmetaphern wie Wachstum, Leistung, Wettbewerb mit Mode als einer gemeinsamen Sprache realisiert und dafür mit großen Firmen und Organisationen wie dem Nabu, Puma, Hummel, Lavera, dem VFL Wolfsburg und kleineren, engagierten Initiativen wie dem Sustainable Design Center oder dem Ethical Fashion Forum zusammen gearbeitet.

Die glitzernde Modeindustrie ist Verursacher von unglaublichen Umweltschädigungen und unmenschlichen Arbeitsbedingungen. Wir alle sind direkt beteiligt an der Ausbeutung unserer Welt, ihrer Schönheit und Ressourcen. Können wir etwas ändern? Wollen wir etwas ändern? Werden wir uns ändern? Darauf gibt es kein Ja oder Nein, kein Schwarz oder Weiß, es gibt nur Ambivalenz, Ungewissheit und viel Anstrengung, aber auch gemeinsamen Widerstand, Humanität und Empathie. 

„Try Walking In My Shoes“ ist ein Upcycling- Projekt aus den grünen Berliner Polizei Uniformen gemeinsam mit der Modeschule Berlin. Mehr dazu finden Sie unter Projekte

news

See Me Working

Arbeiten Sie gerne? Arbeiten Sie hart? Sind Sie stolz auf Ihre Arbeit? Verdienen Sie genug mit ihrer Arbeit? Wird Ihre Arbeitsleistung anerkannt? Wertschätzen Sie die Arbeit anderer Menschen? SEE ME WORKING ist ein interdisziplinäres Kunstprojekt, in dem ich mich mit dem Begriff der Arbeit auf mehreren Ebenen auseinandersetze…

Der Frühlingsrausch fällt leider aus.
Bleibt gesund!

Ausstellung/
Exhibition
"Try Walking In
My Shoes"

Zur Berlin Fashion Week präsentieren Frau Wagner und die Modeschule Berlin eine außergewöhnliche Modekollektion aus originalen Berliner Polizeiuniformen. „Try Walking In My Shoes“ ist eine Kooperation von Schülern der Modeschule Berlin und Frau Wagner.
 
Die Ausstellung ist vom 15. bis 17. Januar 2020 täglich
von 13 bis 18 Uhr geöffnet.
Die Finissage findet am Freitag, den 17. Januar 2020
von 15 bis 18 Uhr am Tempelhofer Ufer 32 /1.OG  in
10963 Berlin statt. 
We kindly invite you during the upcoming Berlin Fashion Week to the exhibition „Try Walking In My Shoes“ . Frau Wagner and Modeschule Berlin present an extraordinary Upcycling Collection out of original Berlin Police Uniforms. „Try Walking In My Shoes“  is a cooperation of students and Frau Wagner. 
 
15 JANUARY to 17 JANUARY from 1p.m. to 6 p.m. at Tempelhofer Ufer 32 in 10963 Berlin. The Finissage is on 17 JAnuary from 3 p.m.

Performance "Kleiderordnung"

Vitrine U – Kleistpark (U7) in 10781 Berlin
Eröffnung mit Performance, Donnerstag, 23. Januar 2020 19 – 20 Uhr mit Frau Wagner + Models
Die Ausstellung läuft vom 23. Januar bis 29. Februar.

we proudly present

LADIES` DRESS X MEN`S SUIT

Weniger ist das neue Mehr!